Ruhmannsfelden auf der Verliererstraße (Bericht der PNP vom 16.11.2019)


Nur ein kurzes Strohfeuer entfacht hat die zweite Tischtennis-Mannschaft des TV Ruhmannsfelden in ihrer jüngsten Auswärtspartie der Bezirksliga Ost. Vor und nach einem Dreierpack kam die TV-Reserve beim SV Kirchberg II einfach nicht in die Gänge. Die 4:9-Niederlage beim Landkreis-Kontrahenten zeichnete sich früh ab, nachdem die TV-Reserve mit 1:6 in Rückstand geraten war.
Die Ruhmannsfeldener, die wiederum Bernhard Loibl ersetzen mussten, errangen in der verkorksten Anfangsphase nur einen Zähler durch das Dreier-Doppel Koni Bauer/Georg Kauschinger. Der Rückstand wuchs auf 1:6 an durch vier Einzelniederlagen am Stück, wobei allerdings zwei Partien erst im fünften Satz an die Gastgeber gingen. Die TV-Reserve meldete sich kurzzeitig zurück, als Georg Kauschinger, Matthias Thurnbauer und Bernd Urban auf 4:6 verkürzten. Das war’s aber, denn Kirchberg antwortete ebenfalls mit einem Dreierpack.
Nichts anbrennen ließen die Damen in der Bezirksoberliga gegen den TV Dingolfing. Mit 7:3 behielt das TV-Quartett die Oberhand, obwohl auch die Gäste nur drei Spielerinnen an die Tische geschickt hatten. Ruhmannsfelden legte mit einem 3:0-Vorsprung den Grundstein und sorgte nach dem 4:3 mit drei weiteren Siegen in Folge für das Endresultat. Die TV-Punkte holten Alexandra Müller/3, Bianca Thurnbauer, Petra Rinderer/2 und das Doppel Müller/Thurnbauer.
Der vierten Mannschaft verlor in der Bezirksklasse B-Gruppe 4 mit 6:8. Gegen den TTC Lalling wurden die ersten vier Spiele alle im fünften Durchgang verloren. Der TV kämpfte sich heran, glich zum 5:5 aus, für etwas Zählbares reichte es nicht. Erfolgreich waren Albert Nirschl/2, Martina Bergbauer-Fritz, Matthias Bayerer/2, Michael Sattler. Team V hatte in der Bezirksklasse B-Gruppe 3 bei Spitzenreiter Gotteszell III nichts zu melden, musste mit 3:8 (Hans Sattler, Michael Welser, Markus Rauch) die Segel streichen.
Mit einem Schützenfest behauptete die zweite Bubenmannschaft die Pole-Position in der Bezirksliga West. Obwohl der verletzte Jonas Rinderer derzeit fehlt, fertigte der TV-Nachwuchs den TTC Hengersberg mit 8:0 ab. Fabian Rinderer/2, Vuk Ustevic/2, Vincent Parl, Maximilian Loibl, Rinderer/Ustevic, Parl/Loibl beherrschten ihre Gegner.

TV-Doppel schnappt sich Bezirkstitel: Für eine faustdicke Überraschung sorgten zwei TV-Herren bei den Bezirksmeisterschaften in Passau. In der Doppel-Konkurrenz der Leistungsklasse D verblüffte das Ruhmannsfeldener Duo Manuel Niedermeier/Michael Sattler die Konkurrenz. Der Einzug ins Endspiel war schon ein toller Erfolg und im Finale holte das TV-Doppel zum ganz großen Schlag aus. Manuel Niedermeier und Michael Sattler bezwangen die favorisierten Passauer Butz/Hölscher und freuten sich riesig über den unerwarteten Titeltriumph.
− kr


verfasst am 29.02.2020