Sehr gutes Ergebnis bei den Bayerischen Meisterschaften in Ansbach

Im Einzel erreichte Jonas Rinderer das Viertelfinale bei den Jungen 13, sein Bruder Fabian schied zwar in der Vorrunde aus, aber schon die Qualifikation zur Bayerischen war super. Im Doppel hatten die beiden etwas Pech bei der Auslosung und schieden in der 1. Runde gegen die späteren Bayerischen Meister aus. Wenn man bedenkt, dass die meisten Gegner 2 bzw. 3 Jahre älter waren, ist das Abschneiden eine tolle Leistung.

verfasst am 08.12.2019