Rückrundenstart mit Rückschlag (Bericht der PNP vom 17.01.2020)

TT-Bezirksoberliga: TV gerät bei Vilshofen II unter Räder – Vierte punktet im Klassenkampf – Rinderer-Zwillinge obenauf.

Ruhmannsfelden. Betretene Gesichter bei den Spielern der I. Tischtennis-Mannschaft des Turnvereins Ruhmannsfelden: Mit einer 3:9-Klatsche beim TTV Vilshofen II ging der Rückrundenauftakt in der Bezirksoberliga völlig daneben.
In der Hinrunde hatten die TV-ler mit 9:6 die Oberhand behalten. Daher wollten sie auch im Rückspiel nicht leer ausgehen, wenngleich die Truppe auf fremden Tischen in der Vorrunde mehrmals nicht überzeugen konnte. Und die mit einem Akteur aus dem Verbandsoberliga-Kader verstärkten Vilshofener ließen Ruhmannsfelden nicht zur Entfaltung kommen. In den Doppeln behielt nur das TV-Spitzenduo Franz Stern/ Ernst Wirth die Oberhand. In den Einzeln gingen die ersten vier Partien an die Gastgeber, so dass Ruhmannsfelden schnell mit 1:6 ins Hintertreffen geriet. Eine Wende gelang nicht mehr, die beiden Zähler von Florian Hacker und Franz Stern bedeuteten nur mehr eine Ergebniskosmetik zur überraschend hohen 3:9-Niederlage.
Ebenfalls in den Startblöcken hängen geblieben ist die 3. Mannschaft in der Bezirksklasse A Gruppe 2. In der Heimpartie gegen Schlusslicht TSV Spiegelau II enttäuschte die TV-Dritte auf der ganzen Linie und kassierte eine bittere 5:8-Niederlage. Zu Unentschlossenheit und UnvermögenZweite verliert alle fünf Fünf-Satz-Spiele kam eine Portion Pech hinzu, als die Ruhmannsfeldener alle fünf Fünf-Satz-Spiele verloren. Die TV-Punkte holten Hans Rinderer/2, Georg Kauschinger, Alexandra Müller und das Doppel Rinderer/Hennes Berger.
Ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf der Bezirksklasse B Gruppe 4 setzte die "Vierte" im Kellerduell mit dem TTC Frau-enau II. In der heimischen Fritz-Wittmann-Halle gab der TV von Beginn an die Richtung vor und landete einen 8:1-Kantersieg. Für den erfolgreichen Rückrundenstart sorgten Georg Kauschinger/ 2, Matthias Bayerer, Martina Bergbauer-Fritz/2, Albert Nirschl sowie die Doppel Bayerer/Bergbauer-Fritz, Kauschinger/ Nirschl.

Nichts zu bestellen hatte dagegen die 5. Mannschaft in der Auftaktpartie der Bezirksklasse B Gruppe 3. Beim Tabellenzweiten TSV Regen setzte es eine 1:8-Schlappe. Die Höchststrafe verhinderte Markus Rauch, der beim Stande von 5:0 den Ehrenpunkt errang.
Länger geworden ist die Erfolgsliste der neunjährigen Rinderer-Zwillinge. Beim traditionellen Carl Theo Salberg-Gedächtnisturnier des TTC Straubing trumpften die TV-Youngster in der Altersklasse U13 auf. Jonas Rinderer triumphierte in der Einzelkonkurrenz, in der Fabian den vierten Platz erreichte. Im Doppelbewerb wiesen die Rinderer-Zwillinge alle Gegner deutlich in die Schranken und landeten einen überzeugenden Turniererfolg. − kr

verfasst am 17.01.2020