Tischtennis: Ruhmannsfelden ohne Probleme (Bericht der PNP vom 14.02.2020).

Ruhmannsfelden. Im Eiltempo erledigt hat die erste Tischtennis-Mannschaft des TV Ruhmannsfelden die Auswärtsaufgabe in der Bezirksoberliga Niederbayern-Ost. Beim punktlosen Tabellenletzten TSV Bogen sprang ein 9:1-Kantersieg heraus. In fast allen der zehn absolvierten Begegnungen beherrschten die Ruhmannsfeldener Akteure die zuweilen überforderten Gastgeber. Mit souveränen Drei-Satz-Erfolgen legten die Doppel Franz Stern/Ernst Wirth, Christian Hagl/Florian Kopp und Josef Kramhöller/Florian Hacker den Grundstein zum Kantersieg. In der einzigen Fünf-Satz-Partie behielt Christian Hagl die Oberhand, ehe dem Tabellennachzügler der Ehrenpunkt zum 4:1 glückte. In den weiteren Einzeln gaben die TV-ler wieder den Ton an: Ernst Wirth, Florian Kopp, Josef Kramhöller, Florian Hacker und Franz Stern machten die Punkte zum 9:1. Im Abstiegskampf der Bezirksklasse B-Gruppe 4 hat sich die vierte Mannschaft etwas Luft verschafft. Im Kellerduell gegen den TSV Spiegelau III trumpfte Ruhmannsfelden mit einem 8:2 auf und überholte den jetzt punktgleichen Gegner. Die Punkte holten Georg Kauschinger/2, Martina Bergbauer-Fritz/2, Albert Nirschl/2 sowie die Doppel Kauschinger/Nirschl und Bergbauer-Fritz/Matthias Bayerer. − kr

verfasst am 14.02.2020