Viererpack bringt erste Punkte (Bericht der PNP vom 30.09.2020).

Tischtennis-Buben des TV starten mit 8:4 in Altötting und 4:8 gegen Altdorf II.

Ruhmannsfelden. Als Aufsteiger und weitaus jüngste Mannschaft hatten die Zwillinge Jonas und Fabian Rinderer (beide 10), Vuk Ustevic (11) und Neuzugang David Sander (13) die neue Saison in der Tischtennis-Verbandsliga Südost mit gemischten Gefühlen in Angriff genommen. Doch die Buben des TV Ruhmannsfelden durften im zweiten Punktspiel den ersten Sieg bejubeln. Beim TV Altötting sprang ein 8:4-Erfolg heraus, nachdem die Ruhmannsfeldener Youngster ein paar Stunden vorher gegen die DJK AltdorfII mit dem gleichen Ergebnis den Kürzeren gezogen hatten.
Beim Verbandsliga-Debüt in der heimischen Fritz-Wittmann-Halle lief es zu Beginn ganz gut für den TV-Nachwuchs, der die Partie gegen Altdorf II bis zum 3:3 ausgeglichen gestaltete. Aber dann brachten vier Niederlagen am Stück die Ruhmannsfeldener Buben auf die Verliererstraße. Ingesamt gesehen wäre zumindest ein Teilerfolg drin gewesen, doch die jungen Gastgeber ließen einige "Big-Points" liegen und mussten in allen drei Fünf-Satz-Begegnungen die Segel streichen. Die vier Ruhmannsfeldener Zähler errangen David Sander, der mit zwei Siegen einen gelungenen Einstand hinlegte, sowie Jonas Rinderer und Fabian Rinderer.
Den gleichen aber umgekehrten Verlauf wie das Auftaktmatch gegen Altdorf II nahm die Auswärtspartie beim TV Altötting. In den ersten sechs Spielen teilten sich beide Kontrahenten die Punkte, diesmal übernahmen jedoch nach dem 3:3 die Ruhmannsfeldener das Kommando und sorgten mit einem Viererpack für die Entscheidung. Beim 8:4 glänzten die Gebrüder Jonas und Fabian Rinderer, die jeweils alle drei Altöttinger bezwangen. Die restlichen Zähler holten Vuk Ustevic und David Sander, der in den beiden weiteren Partien etwas unglücklich agierte und jeweils im fünften Durchgang mit 12:14 und 9:11 knapp das Nachsehen hatte.
Am kommenden Samstag wartet auf die TV-Youngster der nächste Doppeleinsatz mit Auswärtsbegegnungen bei zwei Tabellennachbarn. Um 11 Uhr muss Ruhmannsfelden beim SV Gündlkofen (2:2 Punkte) ran, um 15 Uhr steht der TV-Nachwuchs beim MTV Ingolstadt (1:3 Punkte) auf dem Prüfstand.
Mit einem hohen Sieg ist die II. Bubenmannschaft in die Spielrunde der Bezirksklasse A/Gruppe 2 gestartet. Die Ruhmannsfeldener wiesen am Montagabend die DJK Eging mit 8:1 klar in die Schranken. Die TV-Punkte holten Maximilian Loibl/3, Lukas Hartl/3 und Luca Manfred Egginger/2.
Eine Zwangspause gab es für die II. Herrenmannschaft des TV, nachdem Heimgegner FC Langdorf sein Team einen Tag vorher zurückgezogen hatte. Nach nur zwei Spieltagen ist die Bezirksliga Ost auf sieben Mannschaften geschrumpft.
Die IV. Mannschaft des TV kletterte zwar nach dem zweiten Sieg auf Platz zwei in der Bezirksklasse B/Gruppe 3, doch beim 7:5 beim TSV Altenmarkt II bekleckerten sich die Ruhmannsfeldener nicht mit Ruhm. Gegen den gleichen Gegner hatten die Vereinskameraden von Team VI einen mühelosen 10:2-Erfolg eingefahren. Die "Vierte" sorgte für die Vorentscheidung, als ein 2:3-Rückstand in einen 5:3-Vorsprung umgewandelt wurde. Großen Anteil am TV-Sieg hatten die stark auftrumpfenden Georg Kauschinger und Michael Welser mit je drei Punkten, einmal war Matthias Bayerer erfolgreich. − kr

verfasst am 30.09.2020