Geschenkte Punkte und ein zehnjähriger Matchwinner (Bericht der PNP vom 09.10.2020).

Jonas Rinderer sichert TV-Herren III 7:5-Erfolg.

Ruhmannsfelden. Die ersten Landesliga-Punkte auf die Habenseite gebracht haben die Tischtennis-Herren des TV Ruhmannsfelden. Allerdings musste sich der Aufsteiger nicht anstrengen, denn die Gäste des TuS Bad Aibling III brachten keine Mannschaft auf die Beine und überließen Ruhmannsfelden kampflos die beiden Zähler. Als Endergebnis wurde ein 12:0 in den Spielbericht eingetragen. Am Samstag (16 Uhr) steht das nächste Heimspiel der "Ersten" im Terminplan, als Gegner gibt der TTV Rosenheim seine Visitenkarte in der Fritz-Wittmann-Halle ab.
Einen Tick mehr ins Zeug legen musste sich die zweite Mannschaft in ihrer ersten Heimpartie der Bezirksliga Ost. Der Gast, Neuling TSV Ringelai, war mit nur vier Akteuren aufgekreuzt. Das Schlusskreuz der TV-Reserve brauchte die Schläger nicht auszupacken; Ruhmannsfelden bekam vier Punkte geschenkt und landete einen 11:1-Kantersieg. Die Zähler holten Bernd Urban/2, Josef Kramhöller/2, Koni Bauer/2 und Bernhard Loibl. Mit diesem hohen Erfolg sprang Team II auf Rang zwei.
Ihrem Youngster verdankt die dritte Mannschaft den dritten Sieg in der Bezirksklasse A/Gruppe Bayerwald. Beim 7:5 am Montagabend zu Hause gegen Absteiger TTC Frauenau fegte das zehnjährige Toptalent Jonas Rinderer die drei erfahrenen Spieler der Gäste vom Tisch, wobei die Ruhmannsfeldener "Dritte" mit einem 4:0-Vorsprung frühzeitig die Weichen auf Sieg gestellt hatte. Georg Kauschinger/2, Hans Rinderer und Hennes Berger errangen die weiteren Zähler der TV-Truppe, die den zweiten Platz hinter dem ebenfalls 6:0-Punkte aufweisenden Spitzenreiter TSV Spiegelau festigte.
Aufhorchen ließen die Jungs des TV in der Verbandsliga-Auswärtsbegegnung beim SV Gündlkofen. Der Ruhmannsfeldener Nachwuchs fertigte die Gastgeber deutlich mit 10:2 ab. Jonas Rinderer (drei Mal 3:0), David Sander (3:0, 3:0, 3:2) und Fabian Rinderer (3:0, 3:1, 3:1) beherrschten ihre Gegner, aber auch der einmal erfolgreiche Vuk Ustevic überzeugte. Mit jetzt 4:2-Punkten verbesserte sich die TV-Jugend in der Tabelle der Verbandsliga Südost auf Position vier. Das zweite Auswärtsspiel beim MTV Ingolstadt wurde von den Oberbayern abgesagt und wird nachgeholt.
Die zweite Jugendmannschaft lieferte bei der DJK Neßlbach erneut eine starke Vorstellung ab, die mit einem 8:1-Erfolg belohnt wurde. Maximilian Loibl und Max Stracker ließen beide ihre drei Gegner abblitzen, Luca Manfred Egginger fuhr zwei Siege ein. Mit 4:0-Punkten belegt das Jugendteam den zweiten Platz in der Bezirksklasse A/Gruppe 2. − kr

verfasst am 09.10.2020