Auswärtsauftritt mit breiter Brust (Bericht der PNP vom 28.10.2016)

1.Tischtennis-Bezirksliga: TV überrascht mit 8:8 in Dingolfing.

Nach einigen leichteren Hürden auch den ersten Härtetest gemeistert: Die I. Tischtennis-Herrenmannschaft des TV 1892 Ruhmannsfelden holte beim TV Dingolfing ein 8:8-Unentschieden, ein beachtlicher Teilerfolg bei einer Topmannschaft der 1. Bezirksliga.

In einer abwechslungsreichen und interessanten Partie schaffte keine Mannschaft den entscheidenden Durchbruch. Ruhmannsfelden bestätigte seine derzeit gute Verfassung, begegnete den hoch gehandelten Gastgebern stets auf Augenhöhe. Der TV steckte auch einen zwischenzeitlichen 4:6-Rückstand postwendend weg, drehte mit einem Dreierpack zum 7:6 den Spieß um und sicherte mit dem 8:7 schon mal einen Punkt.

Erneut hatten die Ruhmannsfeldener keinen Schwachpunkt in ihren Reihen. Glanzstück war das Mittelkreuz mit dem zurzeit bärenstarken Ernst Wirth/2 und Bernd Urban. Ferner siegten Franz Stern im Spitzenkreuz, Tobias Bauer und Florian Kopp im Schlusskreuz sowie die Doppel Wirth/Urban und Stern/Kopp. Am Freitag kreuzen die Herren I mit einem weiteren Spitzenteam die Klingen, wenn die DJK Altdorf II ihre Visitenkarte in der TV-Halle abgibt.

Die zweite Niederlage in Folge kassierte die II. Herrenmannschaft in der 2. Bezirksliga, die TV-Reserve hatte gegen den Nachbarn FC Langdorf mit 5:9 das Nachsehen. Ruhmannsfelden geriet bereits in der Anfangsphase auf die Verliererstraße, der 1:2-Rückstand nach den Doppeln wuchs auf 2:6 und 3:8 an. Der Umschwung gelang nicht mehr, da die TVler in wichtigen Situationen überhastet oder unentschlossen zu Werke gingen. Die Punkte errangen Christian Hagl, Arnold Buchner, Koni Bauer, Alexander Ebel und das Doppel Hagl/Buchner.


Gut erholt von der 1:9-Schlappe in Neuhausen zeigten sich die Herren III, die am Montagabend die TTG Phönix Straubing III mit 9:3 klar in die Schranken wiesen. In dieser Heimbegegnung der 3. Bezirksliga nahm die TV-Truppe das Heft sofort in die Hand und baute die 2:1-Doppelführung auf 5:1 aus. Den Vorsprung gab Ruhmannsfelden nicht mehr aus der Hand und landete einen souveränen Sieg. Erfolgreich waren Hans Rinderer, Florian Hacker/2, Hennes Berger/2, Thommy Schneider, Matthias Thurnbauer sowie die Doppel Rinderer/Hacker und Berger/Thurnbauer. Mit diesem deutlichen Erfolg festigte die TV-Dritte den vorderen Mittelfeldplatz.

Überfordert war die I. Bubenmannschaft in den beiden jüngsten Punktspielen der 1. Bezirksliga. Beim TTC Fortuna Passau setzte es mit einem 0:8 die Höchststrafe, in der Heimpartie gegen DJK SV Furth kam der TV-Nachwuchs beim 1:8 wenigstens zum Ehrenpunkt. Neben dem einzigen Zähler von Markus Rauch standen noch zwei Fünf-Satz-Niederlagen zu Buche. − kr


verfasst am 18.06.2019