TV-Erste zieht erstmals den Kürzeren (Bericht der PNP vom 11.11.2016)

1. Tischtennis-Bezirksliga: 2:9-Abfuhr gegen Altdorf II – Damen noch unbesiegt.

Im siebten Punktspiel im niederbayerischen Tischtennis-Oberhaus mussten die Herren I des TV 1892 Ruhmannsfelden erstmals die Segel streichen. Gegen Aufstiegsanwärter DJK Altdorf II war die Mannschaft auf eigenen Tischen chancenlos und ging mit 2:9 baden.
Die in Bestbesetzung angetretenen Gäste untermauerten von Beginn an ihre Ambitionen, während Ruhmannsfelden in keiner Phase an die vorherigen Leistungen anknüpfen konnte. In dieser Partie setzte der TV alle drei Doppel in die Binsen, erst nach dem 0:4 gelang der erste Zähler. Franz Stern zwang seinen Kontrahenten in fünf Sätzen in die Knie. Wenig später folgte der zweite und letzte Punkt durch Bernd Urban. In den übrigen Begegnungen gab Altdorf II die Richtung vor und die erste Saisonniederlage ging auch in dieser Höhe in Ordnung.

Die Erwartungen weit übertroffen haben bislang die Herren III in der 3. Bezirksliga. Jüngster Coup der Truppe: Ein 8:8-Unentschieden beim vorher verlustpunktfreien Spitzenreiter DJK SV Leiblfing. Ruhmannsfelden lieferte sich mit dem Favoriten einen offenen Schlagabtausch. Hierbei steuerte die TV-Dritte sogar auf Siegeskurs, nachdem das Team einen 4:6-Rückstand mit vier Siegen am Stück in eine 8:6-Führung umgewandelt hatte. Die beiden letzten Begegnungen gingen jedoch in jeweils fünf Sätzen an Leiblfing, unterm Strich gesehen war die Punkteteilung ein gerechtes Resultat. Die TV-Punkte holten: Hans Rinderer, Florian Hacker, Hennes Berger/2, Manuel Niedermeier, Thommy Schneider, Matthias Thurnbauer und das Doppel Rinderer/Hacker.

Kurzen Prozess machten die Herren III beim Heimmatch am Montagabend, als die Ruhmannsfeldener den Aufsteiger FC Rinchnach mit 9:2 abblitzen ließen. Die Gastgeber legten mit drei Doppelerfolgen einen Start nach Maß hin und erhöhten auf 4:0. Im nächsten Einzel gelang Rinchnach der erste und nach dem 5:1 der zweite Zähler. Der TV gewann alle drei Fünf-Satz-Spiele und behauptete sich mit dem 9:2 im Vorderfeld der 3. Bezirksliga. Erfolgreich waren: Hans Rinderer/2, Florian Hacker, Hennes Berger, Thommy Schneider, Matthias Thurnbauer, Rinderer/Hacker, Berger/Thurnbauer und Niedermeier/Schneider.


Weiterhin ungeschlagen sind die TV-Damen in der 1. Bezirksliga. In der jüngsten Heimbegegnung sorgte das Ruhmannsfeldener Quartett für eine Überraschung mit dem 8:5 gegen den vorher verlustpunktfreien Landesliga-Absteiger SV Ohu-Ahrain, der allerdings seine Spitzenspielerin ersetzen musste. Nach ausgeglichenem Beginn (3:3) gelang dem TV mit einem Dreierpack die Vorentscheidung. Die Gäste verkürzten zwar auf 6:5, doch mit zwei weiteren Einzelerfolgen machte Ruhmannsfelden den Sack zu. Es punkteten: die derzeit überragende Alexandra Müller/3, Bianca Thurnbauer/2, Claudia Lindner/2 und das Doppel Müller/Thurnbauer. Zuvor gab es ein 7:7-Remis gegen den SV Kelheimwinzer. Dass diese Begegnung völlig ausgeglichen verlief, bestätigte auch das Spielverhältnis von 26:26. Die Zähler der TV-Damen errangen Alexandra Müller/3, Claudia Lindner/2, Bianca Thurnbauer, die bei zwei ganz knappen Fünf-Satz-Niederlagen etwas Pech hatte, sowie das Doppel Müller/Thurnbauer.

Zählbares erhofft hatten sich die TV-Burschen gegen den TV Reisbach, doch die Heimpartie der 1. Bezirksliga endete mit einer 3:8-Pleite. Als einziger Ruhmannsfeldener überzeugte Matthias Bayerer mit zwei Einzelsiegen. Zu Beginn hatte das Doppel Markus Rauch/Bastian Ettl gepunktet. Besser lief es im nächsten Spiel, als die Mannschaft gegen Schlusslicht TSV Siegenburg mit 8:5 die Oberhand behielt. Den dritten Saisonsieg des TV-Nachwuchses sicherten: Markus Rauch/2, Bastian Ettl/2, Matthias Bayerer, Tobias Schneider/2, Rauch/Ettl. − kr


verfasst am 18.06.2019