Höhenflug zur Halbzeitmeisterschaft / PNP 6.12.2016

Ruhmannsfeldener TV-Tischtennisdamen bleiben in der Vorrunde ungeschlagen – Personalprobleme bei Herren IV und V.

Ruhmannsfelden. In der vorigen Saison hatten sie mit dem Klassenerhalt in der 1. Bezirksliga zu kämpfen, in der laufenden Runde haben sich die Tischtennis-Damen des TV 1892 Ruhmannsfelden zu einem Aufstiegsaspiranten gemausert. Das Team trumpfte in der Vorrunde groß auf, ließ sich nicht bezwingen und eroberte die Halbzeitmeisterschaft.

Unter Dach und Fach gebracht wurde dieser unerwartete Erfolg beim Hinrundenabschluss in eigener Halle gegen den SV Ohu-Ahrain II. Die Ruhmannsfeldenerinnen machten mit den Gästen kurzen Prozess, behielten sechs Mal mit 3:0 Sätzen die Oberhand und gestatteten dem Tabellenvorletzten nur den Ehrenpunkt. Den Halbzeittitel sicherten Alexandra Müller/2, Bianca Thurnbauer/2, Petra Schreiner, Claudia Lindner - der spielstarke Neuzugang hat großen Anteil am Höhenflug des Teams – sowie die Doppel Müller/Thurnbauer und Schreiner/Lindner. Mit der eindrucksvollen Bilanz von 15:1 Punkten nehmen die Ruhmannsfeldenerinnen die Rückrunde in Angriff. Stärkster Widersacher und Titelfavorit Nummer eins ist die I. Mannschaft von Ohu-Ahrain, die die beiden Zähler beim 5:8 gegen den TV abgab.

Den Neuaufbau, den die Herren des TV nach einem großen Aderlass bei der I. Mannschaft in die Wege leiten mussten, bekamen die beiden Kreisligisten, das IV. und V. Team, ebenfalls stark zu spüren. Damit nicht genug, die zwei Mannschaften mussten auch noch unerwartete Ausfälle verkraften. Georg Kauschinger, Michael Sattler und Hans Sattler sind seit längerer Zeit außer Gefecht und werden auch in der Rückrunde kaum mehr eingreifen können. Aufgrund der eklatanten Probleme kam die "Vierte" in der Vorrunde der 1. Kreisliga über die Rolle des Punktelieferanten nicht hinaus. Nachdem der TTC Plattling nach wenigen Spielen seine Mannschaft zurückgezogen hat und damit als erster Absteiger feststeht, kleben die Ruhmannsfeldener auf dem vorletzten Platz fest.

Im ersten Saisonteil wanderte nur ein Pünkterl, ein 8:8-Unentschieden gegen den SV KirchbergII, auf die Habenseite. In den übrigen Begegnungen blieb TeamIV durchwegs chancenlos, wie die Ergebnisse untermauern: 1:9 gegen TSV Metten, 2:9 gegen TTC Hengersberg, 1:9 bei Spvgg Teisnach II, 4:9 gegen TSV Deggendorf III, 1:9 bei Spvgg Stephansposching, 0:9 gegen Spvgg Kirchdorf und 0:9 bei TSV Altenmarkt. In der Vorrunde kamen zum Einsatz: Martina Bergbauer-Fritz, Georg Kauschinger, Albert Nirschl, Hans Sattler, Sepp Strenz, Michael Sattler, Markus Rauch, Andreas Preiß, Bastian Ettl, Matthias Bayerer, Claudia Lindner, Tobias Schneider.

Ebenfalls oft improvisieren musste die V. Mannschaft, doch deren Halbzeitbilanz schaut erfreulicher aus. Die Truppe geht in der 3. Kreisliga an die Tische und nimmt nach der Vorrunde mit 6:8 Punkten den vierten Platz ein. Aufgrund der großen Personalprobleme kamen insgesamt sechs Nachwuchsspieler aus der I. und II. Jugendmannschaft zum Einsatz, die sich gut aus der Affäre zogen.

Den drei Siegen (8:2 bei TTC Lalling, 8:4 bei Spvgg Teisnach III und 8:2 gegen TSV Metten II) standen vier Niederlagen (4:8 gegen Spvgg Stephansposching II, 6:8 bei TSV Deggendorf V, 2:8 bei TTC Plattling II, 1:8 gegen DJK Neßlbach II) gegenüber. In der V.Mannschaft spielten: Michael Sattler, Markus Rauch, Johannes Hartl, Andreas Preiß, Bastian Ettl, Matthias Bayerer, Claudia Lindner, Tobias Schneider, Michael Welser, Karl Pointinger.

Auch zwei Nachwuchsteams des TV Ruhmannsfelden waren auf Kreisebene aktiv. In den Halbzeittabellen der 1. und 2. Kreisliga tauchen beide im Mittelfeld auf. Für die II. Mannschaft stehen nach der Vorrunde 7:7 Punkte und Rang fünf zu Buche. Zu den drei Siegen (8:4 gegen TTC Hengersberg, 8:6 bei DJK Neßlbach, 8:5 gegen TSV Metten) und den drei Niederlagen (2:8 bei Spvgg Teisnach, 0:8 bei SV Kirchberg, 4:8 bei SV Gotteszell) gesellte sich ein enttäuschendes 7:7-Unentschieden bei Schlusslicht TV Viechtach. Die TV-Farben vertraten Michael Welser, Karl Pointinger, Tim Niedermeier, Valentin Geiger, Lukas Hartl, Martin Weindl.

Ein ebenfalls ausgeglichenes Punktekonto hat die III. Jungenmannschaft in der 2. Kreisliga vorzuweisen, 6:6 Zähler bedeuten den vierten Platz. In der Hinrunde sprangen drei Siege (8:0 bei TTC Plattling, 8:6 gegen SV Kirchberg II, 8:0 bei FC Rinchnach) heraus, drei Mal ging der TV-Nachwuchs als Verlierer vom Tisch (3:8 gegen TTC Lalling, 4:8 bei TSV Regen, 0:8 gegen TSV Metten II). Die in der III. Mannschaft eingesetzten Spielerinnen und Spieler: Stephanie Meier, Lukas Hartl, Andreas Hartl, Martin Weindl, Johannes Maurer.− kr


verfasst am 18.06.2019