Die Herren I des TV bleiben erstklassig (Bericht der PNP vom 10.03.2017)

Zwei Siege in der 1. Tischtennis-Bezirksliga – Auch Team II muss nicht mehr zittern.

Ruhmannsfelden. Zwei der drei Bezirksliga-Herrenmannschaften der TV-Tischtennissparte dürfen hinter ihren Saisonzielen einen Haken machen, in Sachen Klassenerhalt kann auch rechnerisch nichts mehr passieren. Team I ist auch in der kommenden Spielrunde im niederbayerischen Oberhaus vertreten, die "Zweite" kämpft weiterhin in der 2. Bezirksliga um Satz, Spiel und Sieg.

Die Herren I behaupteten sich gegen zwei Kontrahenten, die sich noch mitten im Abstiegskampf befinden. Bei der TTG Phönix Straubing II hatte sich Ruhmannsfelden auf eine harte Auseinandersetzung eingestellt, zumal die Gäubodenstädter durch eine kleine Erfolgsserie bis auf drei Punkte an den TV herangerückt waren. Bis zum 4:4 verlief die Partie völlig ausgeglichen. Mit einem Zweierpack zum 6:4 setzten dann die Ruhmannsfeldener die Gastgeber erstmals unter Druck, nach dem 6:5 bescherten drei deutliche Einzelerfolge dem TV den wichtigen Auswärtssieg. Die Punkte zum 9:5 holten: Franz Stern/2, Ernst Wirth/2, Bernd Urban, Tobias Bauer/2 sowie die Doppel Wirth/Urban und Stern/Florian Kopp.

Ebenfalls keine Blöße gab sich der TV in der folgenden Heimbegegnung mit der DJK Eging. Den Aufsteiger, der aktuell den Abstiegsrelegationsplatz einnimmt, wies Ruhmannsfelden mit 9:4 in die Schranken. Die Hausherren nahmen von Beginn an das Heft in die Hand und bogen schnell auf die Siegerstraße ein. Die Doppelführung baute der TV auf 5:1 aus und zog nach dem zweiten Zähler der Gäste mit einer Dreierserie auf 8:2 davon. Eging verkürzte noch auf 8:4, ehe die Ruhmannsfeldener den Sack zumachten. Dank einer geschlossenen Vorstellung trugen sich alle TVler in die Siegerliste ein, erfolgreich waren: der erneut bärenstarke Franz Stern/2, Pavel Kopriva, Ernst Wirth, Bernd Urban, Tobias Bauer, Florian Kopp sowie die Doppel Wirth/Urban und Kopriva/Bauer.

Das Ziel vorzeitig erreicht hat auch die II. Herrenmannschaft, das aktuelle Punktekonto ermöglicht eine weitere Saison in der 2. Bezirksliga. Die TV-Reserve sicherte den Klassenverbleib mit dem 9:5 bei DJK Hafner Straubing und überholte dadurch den Tabellenvordermann. Nach einem weiteren dürftigen Heimauftritt mit der 2:9-Klatsche gegen den TTC Wallersdorf (Christian Hagl, Koni Bauer) benötigte Ruhmannsfelden bei der richtungsweisenden Partie in Straubing eine längere Anlaufphase. Der TV geriet mit 2:4 ins Hintertreffen, legte dann aber den Schalter um. Sechs Siege am Stück, darunter zwei knappe Fünf-Satz-Erfolge, schockten die Straubinger, die nach dem 8:4 nur mehr einmal die Oberhand behielten. Für Ruhmannsfelden punkteten: das überzeugende Spitzenkreuz mit Christian Hagl und Josef Kramhöller/je 2, Arnold Buchner, Koni Bauer/2, Bernhard Loibl sowie das Doppel Hagl/Alexander Ebel.

Die Damen nehmen weiterhin Kurs in Richtung Vizemeisterschaft, obwohl ihnen in der Rückrunde der 1. Bezirksliga personelle Probleme zu schaffen machen. Trotzdem kamen die Ruhmannsfeldenerinnen beim TTC Wallersdorf nicht in Bedrängnis und gewannen mit 8:4. Erfolgreich waren: Alexandra Müller/3, Bianca Thurnbauer/2, Daniela Karl/2 und Müller/Thurnbauer. − kr


verfasst am 11.03.2017