Nichts Zählbares trotz guter Leistung (Bericht der PNP vom 23.11.2018).

Erstes Tischtennis-Team des TV verliert in Landau mit 6:9 – Kantersiege der Herren II und Damen.
      
Ruhmannsfelden. Knapp an einem unerwarteten Punktgewinn vorbeigeschrammt ist die erste Tischtennis-Herrenmannschaft des Turnvereins 1892. Beim TTC Landau/Isar, mit einem Minuspunkt Rangzweiter der Bezirksoberliga, zeigte sich Ruhmannsfelden auf Augenhöhe, hatte aber am Ende mit 6:9 das Nachsehen.
In einer guten und spannenden Begegnung wartete der TV mit einer ansprechenden Vorstellung auf und verlangte dem Favoriten alles ab. Den Ausschlag für die Niederlage gaben zwei enge Fünf-Satz-Partien, in denen Ruhmannsfelden auch das nötige Quäntchen Glück fehlte und die mit 9:11 und 11:13 an Landau gingen. Stärkster Ruhmannsfeldener war Spitzenmann Franz Stern, der beide Kontrahenten in Schach hielt und mit Ernst Wirth einen Doppelzähler holte. Die weiteren Einzelpunkte errangen Wirth, Florian Kopp und Josef Kramhöller.
Nach der vorangegangenen Auswärtspleite präsentierte sich die II. Herrenmannschaft wieder von ihrer besseren Seite. In der heimischen Fritz-Wittmann-Halle machte die TV-Reserve kurzen Prozess mit dem TSV Grafenau, der mit 9:1 abgefertigt wurde. Die beiden Fünfsatz-Matches gingen ganz knapp (13:11 und 16:14) an Ruhmannsfelden, das Rang zwei in der Bezirksliga Ost behauptete. Der Ehrenpunkt gelang den chancenlosen Gästen beim Stande von 7:0. Die TV-Zähler holten Christian Hagl/2, Bernhard Loibl, Koni Bauer, Florian Hacker, Thommy Schneider sowie die drei Doppel Hagl/Loibl, Bauer/Ebel, Hacker/Schneider.
Ihre Position im Verfolgerfeld der Bezirksklasse B-Gruppe 4 verteidigte die IV. Mannschaft mit dem ungefährdeten 8:2-Heimerfolg gegen den TTC Lalling II. Die beiden Punkte gab das TV-Quartett in der Anfangsphase ab, nach dem 2:2 war Ruhmannsfelden eindeutig Herr im Hause. Es siegten: Martina Bergbauer-Fritz/2, Albert Nirschl, Michael Sattler/2, Hans Sattler/2 und das Doppel Nirschl/M. Sattler.
Kein Bein auf den Boden bringt derzeit die V. Mannschaft, die in der Bezirksklasse B-Gruppe 3 bei der DJK Neßlbach II mit 2:8 eine weitere klare Niederlage quittieren musste. Nach den zwei Doppelsiegen von Alexandra Müller/Michael Welser und Hans Sattler/Sepp Strenz war die TV-Truppe in den Einzeln größtenteils chancenlos.
Einen Glanztag hatten die Ruhmannsfeldener Damen in der Bezirksoberliga-Heimbegegnung mit dem TV Dingolfing erwischt. Das TV-Team dominierte nach Belieben und schickte die Gäste nach nur einer Stunde mit einer 8:0-Packung nach Hause. Den Kantersieg sicherten Alexandra Müller/2, Bianca Thurnbauer/2, Petra Rinderer, Klara Zellner sowie die Doppel Müller/Thurnbauer und Rinderer/Zellner. − kr


verfasst am 16.12.2018