Topstart: Sieben Spiele, sieben Siege (Bericht der PNP vom 30.09.2017)

Ruhmannsfelden: Tischtennis-Teams punkten – 9:4 der Herren I, 8:4 der Damen und zwei Mal war’s knapp.

Ruhmannsfelden. Optimal aus den Startblöcken gekommen sind die Bezirksliga-Teams der Tischtennissparte des TV Ruhmannsfelden. Alle vier Mannschaften haben die Oberhand behalten. Souveräne Siege fuhren die Herren I (9:4) und die Damen (8:4) ein, während den Herren II und den Herren III bei ihren knappen 9:7-Erfolgen das Glück etwas zur Seite stand. Eitel Sonnenschein auch bei den drei Kreisliga-Mannschaften, die sich ebenfalls keine Blöße gaben.
Die Herren I bekamen es beim Rundenauftakt in der 1. Bezirksliga mit Aufsteiger TSV Heining-Neustift zu tun. Die Partie in der heimischen Fritz-Wittmann-Halle begann aber nicht wunschgemäß, denn die beiden neuformierten Doppel gingen leer aus und Ruhmannsfelden lag mit 0:2 hinten. Das Dreier-Doppel Pavel Kopriva/Tobias Bauer machte es besser und verkürzte auf 1:2. In den Einzeln bestimmten die TVler dann die Szenerie. Franz Stern glich aus, Bernd Urban, Ernst Wirth, Pavel Kopriva und Tobias Bauer brachten ihre Farben mit 6:2 in Front. Den Vorsprung gab Ruhmannsfelden nicht mehr auf. Franz Stern stellte auf 7:3 und nach dem 7:4 brachten Ernst Wirth und Pavel Kopriva den ersten Sieg unter Dach und Fach.
Schwer in die Gänge kamen die Herren II im Nachbarderby der 2. Bezirksliga gegen den SV Bischofsmais, den die Ruhmannsfeldener mit 9:7 in die Knie zwangen. Die TV-Reserve verschaffte sich durch zwei Doppelzähler von Christian Hagl/Alexander Ebel und Josef Kramhöller/Hans Rinderer einen 2:0-Vorsprung, doch dann gingen fünf Partien am Stück in die Binsen. Nach dem 2:5 brachte das Schlusskreuz mit Hans Rinderer und Florian Hacker den TV auf 4:5 heran.
Im Spitzen- und Mittelkreuz wurden die Punkte geteilt – für Ruhmannsfelden siegten Josef Kramhöller und Arnold Buchner –, mit einem 6:7 ging es in die Schlussphase. Da holten die Herren II die Kastanien noch aus dem Feuer, die erneut erfolgreichen Florian Hacker und Hans Rinderer sowie das Doppel Hagl/Ebel ermöglichten den Hausherren einen schmeichelhaften 9:7-Sieg.
Genauso spannend machte es die III. Herrenmannschaft, die zum Auftakt in der 3. Bezirksliga den Nachbarn SV Gotteszell zu Gast und mit einem 9:7 gewann. Dabei sah es anfangs nach einem Sieg für Ruhmannsfelden aus. Die drei Doppel Hans Rinderer/Florian Kopp, Bernhard Loibl/Alexandra Müller und Hennes Berger/Thommy Schneider sowie Florian Kopp und Hans Rinderer sorgten für einen 5:0-Vorsprung. Aber dann riss der Faden, durch fünf Pleiten in Folge glich Gotteszell aus. Hans Rinderer und Bernhard Loibl verschafften dem TV eine 7:5-Führung, die der Gast wiederum egalisierte. Doch dann gewannen die Herren III das letzte Einzel durch Thommy Schneider und auch die vierte Doppelpartie durch Kopp/Rinderer, so dass sie ein 9:7 bejubelten.
Nichts anbrennen ließen die Damen in der ersten Begegnung der 1. Bezirksliga beim TTC Wallersdorf. Mit einem 8:4-Sieg konnten sie die Heimfahrt antreten. Mit drei Zweierpacks (vom 1:1 zum 3:1, vom 4:3 zum 6:3 und vom 6:4 zum 8:4) hielten die TV-Damen den Gastgeber stets auf Distanz. Die Zähler der Ruhmannsfeldenerinnen holten Alexandra Müller/2, Bianca Thurnbauer/2, Claudia Lindner/3 und das Doppel Müller/Thurnbauer.
Für einen geglückten Saisoneinstand der TV-Tischtennissparte sorgten die drei Kreisliga-Herrenmannschaften. Die Herren IV bezwangen in der 2. Kreisliga den SV Kirchberg III mit 8:4 (Matthias Thurnbauer/2, Martina Bergbauer-Fritz, Manuel Niedermeier/2, Georg Kauschinger/2, Thurnbauer/Bergbauer-Fritz), die Herren V siegten in der 3. Kreisliga beim TTC Plattling mit 8:3 (Hans Sattler/2, Bianca Thurnbauer, Albert Nirschl/2, Sepp Strenz/2, Thurnbauer/Nirschl) und die Herren VI behaupteten sich in der 4. Kreisliga bei der Spvgg Teisnach III mit 8:4 (Michael Sattler/3, Markus Rauch, Bastian Ettl, Matthias Bayerer/2, Sattler/Andreas Preiß). − kr

verfasst am 18.06.2019